Sitzsack Test – Unser Vergleich der besten Sitzsäcke

Wir heißen dich bei unserem großen Sitzsack und Ratgeber willkommen. Wir zeigen dir alle genauer angeschauten Sitzsäcke. Neben Hintergrundinformationen haben wir auch Kundenrezessionen zusammengefasst.

Um dir die mit einer Kaufempfehlung die Entscheidung zu erleichtern, haben wir versucht, die besten Produkte zu finden.

Ebenfalls haben wir einen Sitzsack Ratgeber zusammengefasst. Wenn vorhanden, zeigen wir dir auch Videos oder Testberichte. Auch wichtige Informationen, die du vor einem Kauf des Sitzsack beachten solltest, zeigen wir dir.

Das sind unsere Kaufempfehlungen

BuBiBag Sitzsack 2-in-1 Funktionen mit Füllung

Sitzbag Sitzsack Sessel XL – XXL für Kinder und Erwachsene

Lumaland Luxury Riesensitzsack XXL Sitzsack 380l

Lumaland Luxury Riesensitzsack XXL Sitzsack 380l Füllung 140 x 180 cm Indoor Outdoor Grün*
Lumaland Luxury Riesensitzsack XXL Sitzsack 380l Füllung 140 x 180 cm Indoor Outdoor Grün
Preis: € 58,95
(Kundenbewertungen)
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das Wichtigste kompakt

  • Der Sitzsack kann als eine Kombination aus Kissen und Stuhl beschrieben werden – niedlich, aber groß genug, um bequem zu sitzen. Er kann sowohl im Innenbereich als auch als Outdoor-Kissen verwendet werden.
  • Zum Befüllen des Sitzsacks werden Styroporkugeln oder -flocken verwendet, da sich dieses Material leicht den Körperbewegungen anpasst. Das Bezugsmaterial kann Kunststoff oder Leder sein.
  • Besonders verbreitet sind Kissen in Form von Kissen oder Tropfen. In diesen hat meist eine Person Platz. Es gibt auch XXL-Kissen in Form eines Stuhls, auf denen mehrere Personen gleichzeitig sitzen können.

Kaum ein anderes Möbelstück ist so flexibel wie ein Fußhocker. Sitzsäcke sind eigentlich eine Kombination aus einem Kissen und einem Stuhl – gefüllt mit einem Material, das perfekt zu dir passt. Ob du sitzt, liegst oder dich einfach nur anlehnst, das Kissen folgt deinen Bewegungen.

Deshalb sind diese Kissen für das Kinderzimmer, das Wohnzimmer und sogar für den Garten geeignet. Mit seinem wetterfesten Bezug ist das Sitzkissen eine hervorragende Alternative zu klassischen Gartenmöbeln. Vergleich.org verrät dir, worauf du beim Kauf eines Sitzsacks Vergleich achten solltest. Im Übrigen: Die Stiftung Warentest hat den Sitzsack noch nicht getestet.

Kissenarten: Können beschichtete Kissen auch im Freien verwendet werden?

Sitzkissen haben unterschiedliche Formen, unterschiedliche Füllungen und unterschiedliche Füllmaterialien. Im Rahmen des compare.org Kaufratgebers listen wir die gängigsten Sitzkissen-Typen auf:

  • normaler Sack

Nach dem Entfernen des Deckels muss die Füllung wieder aufgefaltet werden.
oft wetterfest, kann auch im Garten verwendet werden

 Polstermaterial

Dank der weichen Styroporkügelchen im Sitzsack passt sich dieser bequem an den Körper an. Das entlastet den Rücken und stützt die Wirbelsäule optimal. Zudem wird die Blutzirkulation angeregt, wenn die Sitzposition häufiger gewechselt wird, wie bei einem Kissen.

Das Kissen sollte weich, aber auch robust sein. Gerade wenn Kinder auf dem Kissen springen, muss das Material reißfest sein. Besonders wichtig sind die Nähte – nicht selten reißen sie bei starker Belastung und das Füllmaterial läuft auf den Boden aus.

Aus diesem Grund setzen die meisten Marken und Hersteller auf besonders starke Nylon- oder Polyesterfasern. Zarter, aber manchmal auch weniger haltbar, sind Mikrofaser- oder Stoffdecken. Sie sind am besten für das Wohnzimmer oder den Wohnbereich deines Hauses geeignet.

Wenn du planst, deinen gewonnenen persönlichen Rucksack als Outdoor-Möbel zu verwenden, achte darauf, dass er für den Außenbereich geeignet ist. Outdoor-Mülltonnenhüllen sind resistent gegen Wind, Wetter und wechselnde Temperaturen.

Sie sind meist auf der Innenseite mit PVC beschichtet, um die Reißfestigkeit zu erhöhen. Auf der anderen Seite sind sie manchmal nicht luftdurchlässig. Dadurch sind sie etwas weniger anpassungsfähig an den Benutzer und heizen sich schneller auf, was besonders im Sommer unangenehm sein kann.

Hier sind die Vor- und Nachteile von beschichteten Sitzsäcken:

Vorteile

  • können sowohl drinnen als auch draußen verwendet werden
  • können bei schlechtem Wetter im Garten gelassen werden
  • generell resistent gegen Wasser und Schmutz

Nachteile

  • höherer Wartungsaufwand

Welche Art von Füllung ist für Sitzsäcke beliebt?

Das klassische Füllmaterial für Sitzsäcke ist Polystyrol. Ob EPS, expandiertes Polystyrol oder einfach Styropor im Namen, es bedeutet alles das Gleiche. Die italienischen Erfinder der Sitzsäcke experimentierten zunächst mit vielen verschiedenen Füllmaterialien, bis sie Polystyrol als ideales Füllmaterial entdeckten.

Styropor kann als Kugel (neues Material) oder als Flocke (recyceltes Material) verwendet werden. Bälle sind leicht und flexibel, aber stark genug, um der sitzenden Person ausreichend Halt und Stabilität zu geben. Wenn der Benutzer in der Tasche sitzt, werden die Kugeln oder Flocken gegen die Seite gedrückt und füllen so gewissermaßen den “Rücken” des Kissens aus.

Mit der Zeit zersetzt sich das Styropor zu einem feinen Pulver, sodass die Füllung von Zeit zu Zeit erneuert werden muss, damit man weiterhin bequem sitzen kann. Vergleich.org empfiehlt jedoch, nicht zu viel zu befüllen.

Dann kann das Körpergewicht des Benutzers das Granulat nicht mehr bewegen und der Sack passt sich nicht mehr an die Körperform an. Daher muss etwas Luft vorhanden sein, sonst wird das Möbelstück schnell ungemütlich.

 Wie groß sollte der Sitzsack sein?

Laut mehreren Tests von unabhängigen Experten gibt es Sitzsäcke in vielen verschiedenen Formen und Größen. Besonders beliebt sind die runde Form des Teardrops und die quadratische Form des Kissens, aber grundsätzlich sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Teardrop-förmige Sitzsäcke haben in der Regel ein Volumen von 120 bis 200 Litern und sind daher ideal als Spieltasche geeignet, da sie eine sogenannte Rückenlehne haben.

Sie eignen sich besonders als Sitzkissen für eine Person. Als Spiel- oder Lesekissen sind die kleinen Kissen die ideale Option für bequemes Sitzen.

Außerdem bringen sie eine Menge Spaß ins Kinderzimmer. Auch zum Vorlesen von Gute-Nacht-Geschichten ist ein Babykissen toll. Darüber hinaus kannst du dein Kind bequem tragen.

Ottomanen-Tests haben gezeigt, dass XXL-Säcke oder große Ottomanen mit einem Füllvolumen von mehr als 300 Litern besonders praktisch sind, wenn du oft Gäste hast – also zwei oder mehr Personen darin Platz finden können. Sitzsäcke werden manchmal auch als Schlafgelegenheit genutzt.

Der beste Sitzsack kann auch separat verstaut werden, um Platz zu sparen, wenn er nicht gebraucht wird. Zum Beispiel kann ein rückenfreier Hocker abgeflacht werden, damit er in einen Schrank oder unter ein Bett passt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.